font-awesome-load
material-design-icons-load
de | en | fr
Register | Favorites (0) | My searches (0) | Basket (0) | RBA Köln | FAQ
 
 
  • Reproduction-no.: wrm_z0000113
    Image credits: Rheinisches Bildarchiv Köln, 21.08.2007
    Liebermann, Max, Allee in Sakrow, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Inv.-Nr. 1929/019
  • Reproduction-no.: rba_c004680
    Image credits: Rheinisches Bildarchiv Köln
    Liebermann, Max, Allee in Sakrow, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Inv.-Nr. 1929/019
  • Reproduction-no.: rba_mf002110
    Image credits: Rheinisches Bildarchiv Köln
    Liebermann, Max, Allee in Sakrow, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, Inv.-Nr. 1929/019

Additional analogue pictures

  1. Photo no.: RBA 002 110          
  2.           
  3. Photo no.: RBA C 004680, Shooting date: 1982


These negatives/slides are analogous. They can be viewed in the Rheinische Bildarchiv. Please direct your inquiry to the office of the Rheinische Bildarchiv: rba@rbakoeln.de.


Allee in Sakrow
 around 1924

Köln, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Graphische Sammlung, Inv.-Nr. 1929/019
Zeichnung
Pastell, Papier
23,5 x 30,1 cm

Inscription

Signatur, Vorderseite, Mitte unten links: MLiebermann

Exhibitions

Die Idee und das Leben 2007

 
Hide

Die Idee und das Leben - Deutsche Meisterzeichnungen von Runge bis Liebermann

 30.11.2007-.2..0. 200 Köln, Wallraf-Richartz-Museum + Fondation Corboud

Immer wieder Alleen!

Die Allee mit hochgewachsenen Bäumen ist ein immer wieder gesuchtes Motiv im Werk Lie-bermanns. Mit den stark betonten Stämmen, die am linken Bildrand in breiten Strichen als Vertikalen nebeneinander gesetzt sind, und dem zentralperspektivisch angesetzten Blick-punkt erreicht der Künstler eine starke Tiefenwirkung der Landschaft. Hierin zeigt sich die eher konservative Grundhaltung des Künstlers, der stets einer stark realistisch geprägten Sicht des Motivs verpflichtet bleibt.

Autor: Stephanie Sonntag



Gemälde oder Zeichnung?

Gleichzeitig aber ist der Impressionismus, zu deren wichtigsten deutschen Vertretern Lie-bermann zusammen mit Corinth und Slevogt zählt, natürlich gerade in diesen Bildern beson-ders greifbar: Der Blick unter eine solche Baumreihe bietet wunderbare Möglichkeiten des Studiums von Licht und Farbe: Man beachte das Spiel von grünen, blauen und gelben Farb-flecken im Laub der Bäume, ferner die bunten Schatten am Boden! Dabei erhalten die flächi-gen Schraffuren, mit denen Liebermann die Pastellkreide breit vertreibt - fast so, als be-nutzte er einen Flachpinsel - eine im wörtlichen Sinne malerische Qualität!

Autor: Stephanie Sonntag



Commentary


Bei diesem Objekt handelt es sich um ein Sizzenbuchblatt.
Ute Pohlmann

Ikonographie

25 H 15 1, Laubwald
25 I 14 11, schmaler Weg, Gasse
61 E (SAKROW), Namen von Städten und Dörfern

     

Permalink: https://www.kulturelles-erbe-koeln.de/documents/obj/05028035
Dok-Nr.: obj 05028035

 
End of caption